Deutscher Gewerkschaftsbund

Stuttgart: Rechtsextremismus stoppen (Kundgebung)

iCal Download

Wir stehen ein für eine demokratische, offene und vielfältige Gesellschaft, für Frieden und Freiheit, Vielfalt und Menschenrechte, die Wahrung der Menschenwürde, wirtschaftliche Sicherheit und soziale Gerechtigkeit. All das greifen die AfD und andere Rechtsextreme an.

Als selbstbewusste Gesellschaft schauen wir nicht tatenlos zu. Wir schließen uns in der ganzen demokratischen Breite dagegen zusammen. Direkt vor der Europa- und Kommunalwahlen in neun Bundesländern am 9. Juni gehen wir gegen die extreme Rechte auf die Straße. Wir rufen unsere Mitbürger*innen auf: Setzt mit uns ein starkes Zeichen gegen Rassismus und rechte Extremisten. Geht wählen und wählt demokratisch!

Wir lassen uns die Demokratie in Europa nicht kaputt machen!
Die Rechtsextremen wollen die Grenzen innerhalb Europas wieder hochziehen. Aber ein Europa nationaler Egoismen gefährdet Freiheit und Wohlstand. Wir verteidigen ein geeintes Europa - als historische Konsequenz der ewigen Kriege und des Faschismus. Wir wollen die EU mutig weiterentwickeln: Unser Europa setzt ambitionierte Sozial- und Umweltstandards, die sich Nationalstaaten niemals alleine trauen würden. Es baut auf Zukunftsinvestitionen und konsequente Klimapolitik. Und es lässt alle Menschen sozial teilhaben, verteidigt die Menschenrechte und schützt Verfolgte.

Wir sind eine wehrhafte Demokratie!
Menschen mit Migrationsbiographie, andere Marginalisierte und alle, die nicht in ihr ausgrenzendes Weltbild passen, sind durch das Erstarken der AfD besonders bedroht. Mit einem Klima der Angst wollen Rechtsextreme jeden Widerspruch ersticken. Alle demokratischen Parteien müssen jetzt klarstellen, dass sie mit solchen Kräften keine gemeinsamen Mehrheiten suchen. Siege der Rechtsextremen bei den Kommunalwahlen und eine Regierungsbeteiligung auf Landesebene müssen wir verhindern!

Die Hoffnung und Zuversicht ist zurück!
Die Protestwelle gegen die AfD, die unser Land erfasst hat, ermutigt uns. Jetzt wollen wir dafür sorgen, dass die extreme Rechte auch an den Wahlurnen verliert. Vor den Kommunal- und Europawahlen gehen wir ab dem 23. Mai in hunderten Orten auf die Straße. Höhepunkt der Demonstrationen ist Samstag, der 8. Juni. Sei dabei!

Unterzeichnet von:

  • Campact
  • Greenpeace
  • DNR
  • DGB
  • Paritätischer
  • WWF
  • ProAsyl
  • EKD
  • Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland
  • Mehr Demokratie

Programm

Wir bereiten ein vielfältiges Programm mit Reden, Musik und Promis vor. Details folgen hier nach und nach!

Downloads

Mobipaket für den 8. Juni 2024 in Stuttgart (ZIP, 2 MB)

Enthalten sind: 1. Flyer - 2. Bild als Sharepic in 1080x1080 - 3. Bild für Stories in 1080x1920

Sharepic 08.06.24

Bündnis Rechtsextremismus stoppen

Ansprechpartnerin für Stuttgart

Portrait Julia Friedrich

DGB-Region Stuttgart / Foto: Anna Sieger

Julia Friedrich

Regionsgeschäftsführerin

Betreuung Stadtverband Stuttgart, Arbeitsmarkt-, Struktur- & Handwerkspolitik

Tel.: 0711 2028-236

E-Mail: julia.friedrich@dgb.de


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis